Archiv

zu beginn

...vor nun mehr einem Jahr und etwa einem jahr und dreimonaten habe ich den größten fehler meines lebens begangen. ich hab die beziehung mit meiner freundin auf sehr grausame weiße beendet. ich habe sie einfach ohne jede plausiebe erklärung einfach aus meinem leben geschlossen. sie versuchte immer wieder kontakt zu mir aufnehme...aber ich hatte damals eine neue freundin, und ich hatte angst vor meine gefühlen ihr gegenüber! ich wusste bereits damals, dass ich diese entscheidung, die ich aufgrund meiner faulheit und meiner angst davor verlassen zu werden, bereuen werde! und nun sitze ich hier, und heule jeden tag, weil ich weiß dass ich sie verloren habe. ich verstehe sie vollkommen und ich weiß, ich habe kein "recht" darauf auch nur irgend eine kleine rolle in ihrem leben zu spielen. aber ich weiß auch das ich sie liebe, und das ich ohne sie nicht existiern kann. ihr fehlen schmerzt mich so sehr, es ist nicht auszuhalten, zu wissen, das sie glücklich ist, und ich nicht an ihrer seite sein darf und nicht zu ihrem glück beitragen, und an selbigen teilhaben darf.

Wenn ich die möglichkeit hätte, ihr nur irgenwie verständlich zumachen, wie stark meine gefühle sind, und wie sehr ich sie liebe, viellecht besteht die möglichkeit irgendwann wieder das wir erneut zueinander finden...

Ich wünsche ihr dass sie glücklich ist. ich wünsche ihr alles glück dieser welt!sie hat es verdient, sie hat es verdient an der seite ihrer freundin glücklich zu werden...ich hatte die chance mit ihr glücklich zu werden und mit ihr eine familie zu gründen...wenn ich es könnte, ich würde alles aufgeben, um nur diese möglichkeit zu haben.

ich möchte sie jeden augenblick meines lebens an meiner seite haben, und ich möchte jeden augenblick ihren atem spühren.ich möchte sie lieben, auf händen tragen, ihr jeden wunsch von den augen ablesen, sie lieben...

ich weiß dass ich mein leben verwirkt habe, aber ich liebe dich immer noch über alles, mehr als mein leben!

27.10.06 02:06, kommentieren

and the story goes on...

...war heut mit freunden was trinken...kaum ist das thema auf SIE gekommen, sind mir die tränen in die augen geschossen...ich verschwand dann und musste erstmal wieder heulen...

27.10.06 20:01, kommentieren

...es ist so unerträglich, wie sehr erinnerungene, oder besser gesagt erinnerungsfetzen mich so aus der fassung bringen können...ich kann keinen klaren gedanken mehr fassen...ich versuche ständig mich abzulenken, aber immer wieder kommt mir eine vorstellung von UNS in meinen kopf...wie es wäre wenn ich mich nich tvon ihr getrennt hätte, wenn ich ich mir etwas zeit gelassen hätte und mich mit diesen gefühlen die ich ihr gegenüber hatte auseinder gesetzt hätte, wenn ich ihr gezeigt hätte was sie für mich ist....wie wäre es, wenn ich jetz an ihrer seite sein könnte?

ich verstehe mich nicht! ich verstehe nicht, warum ich mich damals so verhalten habe...warum ich nicht darüber nachgedacht habe...

ich würde so gerne in dem moment, in dem ich für mich entschlossen habe, dass ich nicht mehr kann, das wissen und die gefühle haben, die ich jetz habe. mittlerweile kann ich meine gedanken in worte fassen, für fremde menshen verständlich formulieren...

 

28.10.06 02:26, kommentieren

träume sind schäume

Ich habe geträumt, dass sie vor meiner tür steht und sagt, dass sie jetzt auch hier studiert....dass sie da bleibt, dass sie bei mir ist..

es war wunderschön, dieses gefühl sie in meiner nähe zu haben, aber es tut so weh, wenn ich aufwahe und realisiere das es nur ein traum war...

ich vermisse sie so sehr...

 

trotz der hübshcen mädls die hier herum laufen, ich denke jede sekunde meines tages an sie...nur ich weiß nicht wie ich ihr klarmachen kann das ich für sie da bin, dass ich wirklich ALLES für die tu werde, dass ich sie zurück möchte! 

1 Kommentar 28.10.06 12:04, kommentieren

und wieder eine tag mehr oder weniger überlebt....

...ich weiß nicht, wie es in zukunft weitergehen wird...wie ich mich selbst damit abfinden werde, dass ich sie nicht mehr in meiner nähe habe...diese frau erscheint in meinen träumen, wenn ich durch die stadt gehe sehe ich nur sie!sie ist so wertvoll für mich und ichhabe es leider zu spät erkannt!!!!ich idiot ich!nun ja, ich glaube nicht, dass ich diese qualen lange ertragen werde...

 

jeder spricht davon, die EINE GOßE WAHRE UNENDLICHE liebe zu finden...und ich hatte sie...nur ich war zu feige! ich bin zu feige, das zu tun, was dafür notwendig wäre...ich konnte einfach nicht verstehen, wie ich, diese kleine mikrige person auf einmal so etwas wunderbares, soetwas perfektes verdient hatte. ich konnte nicht verstehen, das ich es war der geliebt wurde. ich konnte damit nicht umgehen...ich hatte immer angst, das dahinter so etwas wie langeweile steckte, was wäre sonst der grund sich mit mir abzugeben?ich erkannte nicht, dass es liebe war.

sie war der mensch dem ich mehr vertraute als mir selbst, dem ich mein leben geweiht habe, für den isch gestorben wäre...ich würde es immer noch tun!sie ist mir wichtiger als alles andere!nur mit dieser nähe konnte ich nicht umgehen, und jetzt erst ist es mir klar geworden...es hat so wahnsinig lannge gedauert, bis ich realisiert habe, warum ich sie so sehr liebe...warum ich alles für sie gegeben hätte...

ich wäre ihr schon für jeden kleinen fetzen aufmerksamkeit dankbar...für eine kleine nachricht von ihr, dass sie mich nicht ganz aus ihren gedanken gestrichen hat...ich weiß, dass ich ihr mittlerweile egal bin! ich kann sie auch verstehen...ich war das größte arschloch überhaupt, und ich kann es nicht wieder gut machen, ich kann diese eine summheit die ich begangen habe nicht rückgängig machen...

jede tat die ich im moment ausführe, hat nur eines zum ziel, mich wieder in ihre arme zu bringen...besser gesagt in ihre nähe... auch wenn wir niewieder eine beziehung führen werden, ich möchte ihr nahe sein... 

29.10.06 19:25, kommentieren

wieder berühte die klinge meine haut, ich stellte fest, dass die grundlage meines lebens immer noch von dir erfüllt ist...

30.10.06 23:07, kommentieren